Warum es wichtig ist, alle Gefühle in uns zu spüren und ehrlich zu uns selbst zu sein

Aktualisiert: Sept 24


Wir lieben Gefühle – solange sie „schön“ sind. Wir lieben die Freude, glücklich zu sein, zufrieden, hoffnungsvoll, in freudiger Erwartung oder glücklich verliebt. Sowie Empfindungen aber aus „der anderen Richtung wehen“, sind sie allenfalls zu erdulden. Vielleicht auch eher ungebetene Gäste, mit denen keiner so recht etwas zu haben möchte.



Warum unser Fühlen ein Schlüssel ist


Unschöne Gefühle, wie Wut, Trauer, Angst, Zorn oder Groll, … all das sind Gefühle, die wir gelernt haben, als „ungut“ abzuurteilen. Wir haben gelernt, sie irgendwo in uns zu verschanzen, uns abzulenken, oder – über sie hinwegzukommen. „Lassen wir Gras darüber wachsen“, besagt eine gängige Redewendung. Nur – selbst wenn Gras darüber gewachsen ist, bleibt die Erfahrung oder die emotionale – unverarbeitete – Erinnerung schmerzlich wie eine Wunde oder – um im Bild zu bleiben, eher wie altes, verletztes Wurzelwerk im Boden zurück, und stört oder hindert die Grassaat dauerhaft daran, ein gesunder, leuchtend grüner Rasen zu werden. Wir bemühen uns zur Tagesordnung überzugehen – aber irgendetwas wurmt da noch immer.



Unsere Gefühle sind Botschafter


Was wäre, wenn ich Dir sage, dass auch in ebendiesen Gefühlen ganz wichtige Schlüssel zu in Dir verborgenen Schatzkästchen versteckt liegen, dass sie Botschafter sind? Sie sind nicht halb so ablehnenswert, wie wir gelernt haben, weil wir oft – etwa als Kind – keine positive Resonanz mit ihnen erreicht haben. Im Gegenteil, sie sind sehr wertvoll. Wenn wir sie zulassen und sie anhören, erhalten wir alle wichtigen Informationen, um wirklich zu wachsen aus uns selbst heraus – und weiter zu kommen. Sie enthalten die Schlüssel zu unserem Kernwesen, unserer Essenz. Wir brauchen nur eine liebevolle und umsichtige Haltung zu dieser Art von Gefühlen, und vielleicht einen Weg und eine Methodik, leicht und effektiv an die Kernthemen unserer Erfahrungen zu gelangen, ohne wieder all das zu erleben, alte Wunden sinnlos aufzureißen, und sie dann „zurückzulassen“. Mit dem energetischen Weg geht das, wunderbar leicht, wie eine Abenteuerreise zu uns selbst.

Ich würde Euch an dieser Stelle gerne von einer lieben Kundin erzählen, deren Anliegen ihr berufliches Vorankommen und das Thema „Erfolg“ war. Sehen und gehen wir über den Energieweg, gelangen wir direkt zu den Kernthemen und Knotenpunkten eines Themas oder einer Blockade, wie ihr Beispiel wunderbar zeigt.



Fallbeispiel: Jule, 34


Sie hatte wiederkehrend Streit, oder nennen wir es – stillgeschwiegenen Streit – mit einer ihrer engsten Freundinnen. Darauf stießen wir in einer Sitzung mit Jule zum Thema Erfolg, und dass in ihr das Glaubenssystem vorlag: „Andere nutzen mich nur aus. Immer tue ich alles für die anderen – für mich aber tut niemand etwas.“ Dies war ein Kernglaubenssatz in ihr, tief verankert, und demnach erlebte sie in ihrem „Außen“, in ihrer Realität, wiederkehrend diese Art von Erfahrung. Auf der Seele brannte ihr das Thema mit ihrer besten Freundin. Bis vor Kurzem hatte sie wieder einmal für ihre beste Freundin viel durchgestanden und sie unterstützt und gehalten, und nun hatte sich bei dieser einiges verändert – Jule kam nicht voran, aber ihre Freundin war verhindert. Jule war alleine. Die in ihr hierzu aufsteigenden Gefühle von Trauer, Wut, Zorn, Hoffnungslosigkeit und tiefem Alleinsein kannte sie zu gut, doch hatte sie diese bisher jahrelang wiederkehrend kompensiert, auf den verschiedensten Wegen. Nun zeigte sich dieses unterdrückte, aber sehr präsente Erleben in ihr deutlich. Hier waren auch einige ältere Erfahrungen aus ihrer Kindheit mit involviert, aber es war Zeit, all das wieder zuzulassen und zu spüren – einfach hinzusehen. Warum war das alles so entstanden? Wie setzte sich das zusammen? Und wieso blockierten diese unterdrückten Emotionen heute ihr erfolgreich im Fluss sein? Wir sahen uns den Kern an, konnten den Knoten lösen, und ein wesentlicher Kernbaustein ihres Themas „Erfolg“ heilte mit. Denn – endlich musste sie sich nicht mehr gänzlich alleine fühlen, alte Missverständnisse und schmerzhafte unterdrückte, aber tief in ihr gespeicherten Erfahrungen konnten neu zugeordnet werden – und es ergab sich endlich die Möglichkeit, für sich zu stehen, ohne allein zu sein, und somit frei zu sein für ihr berufliches Netzwerk und alle Entscheidungen, die sie gerne treffen wollte.



Was bedeutet das für uns?


Unter Blockaden oder wiederkehrenden Situationen in unserem Alltag stecken gute Gründe, warum eine Situation oder Lage so ist, wie sie ist. All unsere Gefühle, Gedanken und Emotionen sind wie Botschafter oder Wegweiser zu unserem Innersten Kern, sie helfen uns, zu entschlüsseln, die richtige Fährte zu finden, und einen Sachverhalt – auch wenn er lange zurück liegt oder mental längst in Vergessenheit geraten ist – aufzufinden und heilsam zu verändern. Der erste Schritt ist, nicht mehr unter unseren Gefühlen wertend zu unterscheiden. All unsere Gefühle sind es wert, gefühlt und wahrgenommen zu werden – denn dann haben sie ihren Zweck erfüllt. Ein Kind, das gehört wird, muss nicht mehr schreien – es kann sich ausdrücken, und endlich so werden, wie es ist.



Du willst in Dein ganzes Potential und von innen heraus in Dein ganzes Leuchten kommen?

Ich begleite Dich auf die spannende Reise, Dein wunderbares Schatzkästchen zu öffnen und alles Alte & Hinderliche magisch leicht, effizient und nachhaltig zu transformieren. Nimm jetzt Dein Glück in Deine Hand und finde Deine Schlüssel zur Veränderung! Vereinbare mit mir ein kostenfreies Kennenlerngespräch oder buche Dir gleich eine Session mit mir! Ich freu mich auf Dich!

© 2020 VICTORIA HEINZ | HIGH ESSENCE HEALING | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ